Tauschen regional

Pressefoto

Sommerfest 2005

» Tauschen

» Wer wir sind

» Zentrale

+ + +   Mi, 01.03.17 | 18.30 Uhr | Tauschtreff | MGH Wörth a.Rh.   + + +    + + +   Mi, 15.03.17 | 18.30 Uhr | Tauschtreff | Haus der Familie Bad Bergzabern   + + +    + + +   Mi, 05.04.17 | 18.30 Uhr | Regionalversammlung | Kandel/Pfalz   + + +    

 

Inhalt

 
 

 

 

Start

 
   

Aktuell

 
      Information  

 

 

 

 

 

      Markt  
      Gruppen  
      Verein  

 

 

 

 

 

      Kontakt  
      Impressum  
         
Regiotauschnetz e.V.   Aktuell
»Marktliste: 151 Markteinträge|16 mit Bildern
»Veranstaltungen: nächster Termin: Mi, 01.03.17|18.30 Uhr |MGH Wörth a.Rh.
»Tausch des Tages:Katzenkratzbaum|Herxheimwehyer Berg/Pfalz
»Statistiken:69 Mitglieder
»Zum ersten Mal hier?
|Berichte |Übersicht |Argumente |Pressespiegel |Hyperlinks |Bildergalerie |
Warum Tauschring?

Tauschringe ermöglichen einen eigenständigen, nachhaltig zirkulierenden Wirtschaftskreislauf.

Im Unterschied zu Regiogeld verfügen Tauschringe über eine eigene Komplementärwährung, die auch tatsächlich ergänzend und unabhängig zur offiziellen Währung eingesetzt wird. Erst auf diese Weise wird ein eigenständiger Kreislauf möglich.

Tauschringe sind ein zukunftsweisendes Modell für soziales und wirtschaftliches Miteinander.

Soziale und wirtschaftliche Zielsetzungen sind nicht von vorneherein Gegensätze. In unserer heutigen Wirtschaftsordnung öffnet sich aber immer mehr die Schere zwischen Arm und Reich. Das Prinzip der Gegenseitigkeit - in einem Tauschring konsequent umgesetzt - schafft wieder ein Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen.

Die derzeitige Wirtschaftskrise macht deutlich, wie wichtig es ist, Alternativen zur Verfügung zu haben.

Wir leben nicht mehr in einer Selbstversorgerwirtschaft. Unsere gesamte Wirtschaft basiert auf dem Funktionieren des Geldsystems. Ohne Geld läuft nichts im herkömmlichen Wirtschaftskreislauf. Ein Tauschring dagegen funktioniert weitgehend unabhängig vom vorhandenen Wirtschaftskreislauf. Das Verrechnungssystem stellt eine echte Alternative zum Geld als Tauschmittel dar.

Beim Austausch von Leistungen steht der Hilfecharakter im Vordergrund und keine Geld- oder Gewinninteressen.

Da es in der Regel kein Geld für die Leistungen in einem Tauschring gibt, gibt es auch keine Zinsen (leistungsloses Einkommen). Auch werden einfache Tätigkeiten im Verhältnis 1 zu 1 getauscht, so dass niemand einen anderen übervorteilen kann.

Durch die Gleichbewertung von Leistung werden einfache Hilfen im Alltag aufgewertet.

Für einfache Tätigkeiten werden in der Regel pauschal 10 Talente pro Stunde gutgeschrieben, egal um welche Leistung es sich handelt. Bei Waren gilt die Empfehlung 1 zu 1 zum Euro zu rechnen. Die 10-Talente-Regel kann als Mindestlohn angesehen werden, der in der Praxis nicht unterboten werden kann.

Ein Tauschring stellt eine Hilfe zur Selbsthilfe dar.

Die Hemmschwelle, Hilfe von anderen anzunehmen, ist in einem Tauschring deutlich niedriger, weil jeder zugleich die Rolle des Helfers und des Geholfenen einnimmt.

In einem Tauschring können die Teilnehmer/innen frei von ökonomischen Zwängen handeln.

Es gibt keinen Umsatz- oder Renditezwang. Jeder kann Geben was und soviel er möchte, um dafür etwas von anderen nehmen zu können. Da kein Geld gegen Zinsen geliehen werden muss, gibt es auch keinen Zinsanteil im Preis der getauschten Waren und Leistungen.

Ein Tauschring bietet die Chance gemeinsam mit anderen die soziale Zukunft aktiv mitzugestalten.

Wir werden weniger und älter in Deutschland. Viele werden aber auch ärmer in Zukunft sein, weil Geld überall knapp wird. Es ist daher wichtig, Alternativen zu haben. Mit einem Tauschring lassen sich auf der Basis von Gegenseitigkeit soziale Strukturen bilden, die nicht mehr allein abhängig sind von Geld. Jeder kann sich einbringen und verändert damit auch das soziale Netzwerk.

Das Prinzip der Gegenseitigkeit ermöglicht einen fairen und gerechten Austausch von Leistungen.

Bei einfachen Tätigkeiten, bei denen der Hilfecharakter im Vordergrund steht, wird im Tauschring meist 1 Stunde gegen 1 Stunde verrechnet bzw. es werden pauschal 10 Talente pro Stunde gutgeschrieben. Jeder bekommt genauso viel zurück, wie er gegeben hat.

Bei professionellen Leistungen sollte man jedoch berücksichtigen, dass z.B. mit einem Arzthonorar nicht nur der unmittelbar persönliche Zeitaufwand des Arztes abgegolten wird. Ein Arzt musste beispielsweise eine mehrjährige Ausbildung absolvieren und er haftet für seine Leistung. Zudem benötigt er mitunter medizinisches Personal, zahlt Miete für Praxisräume und muss medizinische Diagnose- und Therapie-Geräte finanzieren. Für professionell erbrachte Tätigkeiten werden in der Regel zudem Steuern und Sozialabgaben fällig.

Es können Leistungen ausgetauscht werden, die am Markt kaum oder gar keine Bezahlung finden würden.

So mancher gebrauchte Gegenstand wird heute zum Sperrmüll gegeben, weil ein Verkauf gegen Geld sich nicht mehr lohnen würde. Auch bei Dienstleistungen wird auf Dauer am Markt nur das angeboten, was rentabel ist.

In einem Tauschring kommen Menschen mit sehr unterschiedlichen Interessen zusammen, die sich sonst kaum begegnen würden.

Die Aktivitäten in einem Tauschring sind nicht auf einen ganz bestimmten Zweck ausgerichtet, wie es sonst in Vereinen üblich ist. Wer z.B. in einem Kultur- oder Sportverein Mitglied ist, kommt überwiegend nur mit Menschen zusammen, die ähnliche Interessen haben. Im Tauschring dagegen ist gerade die Verschiedenheit der Interessen entscheidend.

|Berichte |Übersicht |Argumente |Pressespiegel |Hyperlinks |Bildergalerie |

Notizen

 

 

Stand: 21.02.17

 

 
 

Marktliste  » mehr

 

 

 

 

 

Veranstaltungs-
kalender  
» mehr

 

 

 

 

 

Statistiken  » mehr

 

 

 

 

 

Bildergalerie  » mehr

 

 

 

 

 

 

 

 

Mitmachen  » mehr

 

 

 

 

     
Warum Tauschring?
Tauschringe ermöglichen einen eigenständigen, nachhaltig zirkulierenden Wirtschaftskreislauf. » mehr